GTA: San Andreas

GTA: San Andreas

Stark wie eh und je: Grand Theft Auto: San Andreas ist zurück!

Zehn Jahre hat das Gangster-Epos Grand Theft Auto: San Andreas nun schon auf dem Buckel. Mit der Windows Phone-Version gibt es rasante Rennfahrten, heftige Schießereien und unzählige Individualisierungen auch für Unterwegs. Ganze Beschreibung lesen

Vorteile

  • viele Stunden Spielspaß
  • modernisierte Grafik
  • toller Soundtrack
  • realistische Stimmen

Nachteile

  • Steuerung bei manchen Missionen schwierig

Ausgezeichnet
9

Zehn Jahre hat das Gangster-Epos Grand Theft Auto: San Andreas nun schon auf dem Buckel. Mit der Windows Phone-Version gibt es rasante Rennfahrten, heftige Schießereien und unzählige Individualisierungen auch für Unterwegs.

Carl will der neue Unterweltboss werden

Grand Theft Auto: San Andreas zählt zu den Meilensteinen der Open-World-Spiele - allein schon die Ausmaße der Spielwelt waren revolutionär. Die Story spielt in San Andreas, basierend auf dem Los Angeles der Neunzigerjahre. Der Protagonist Carl Johnson “CJ”, will seine Gang "The Grove Street Family" wieder an die Spitze bringen.

Die Hauptstory durchzuspielen dauert etwa 20 bis 30 Stunden, in denen man etwa Offroadfahren unternimmt, Casinos besucht und eben schmutzige Geschäfte erledigt.

Carls Aussehen kann der Spieler selbst bestimmen. Dazu zählt nicht nur eine große Auswahl an Klamotten, Frisuren und Tattoos, Carl kann sich sogar neue Kampftechniken aneignen. 240 Fahrzeuge vom Fahrrad über Speedboote bis hin zu Kampfflugzeugen stehen als Untersatz zur Verfügung. Training und Rennen auf diesen Gefährten verbessert die Fähigkeiten am Steuer. Sekundärmissionen und Minispiele wie Einbrüche, Rendezvous, Arcadespiele und der Kampf gegen andere Gangs bringen Abwechslung. Außerdem kann man auch einfach wild durch die Stadt laufen und Dampf ablassen.

Hackelige Steuerung in San Andreas

Die Steuerung von San Andreas will komfortabel wirken. Standardeinstellungen und Tilt Control sollen helfen. Außerdem ist die Steuerung komplett individuell einstellbar. Buttons wie zum Beispiel den Feuerknopf kann der Spieler an eine Stelle seiner Wahl auf dem Bildschirm ziehen. Idealerweise spielt man GTA: San Andreas mit beiden Daumen.

Trotzdem ist die Steuerung nicht unproblematisch: Schwierige Fahrsituationen oder das Zielen mit einer Schusswaffe sind schwieriger als nötig und deutlich komplizierter aus als bei der Konsole- oder PC-Version. Zwei Buttons gleichzeitig zu betätigen ist gerade beim Fahren sehr schwierig und alles andere als intuitiv.

Mit einem Game Controller dürften diese Probleme der Vergangenheit angehören. Und den unterstützt San Andreas auch.

Klasse Sound und solide Grafik

Die Grafik, vor allem die Farben, Schatten und Figuren sind in GTA: San Andreas moderner gestaltet, begeistern aber nicht. Der Sound dagegen stellt wohl alles in den Schatten, was die App Stores zu bieten haben. Das Spiel soll allein 861 Stimmen bieten, darunter Prominente wie Samuel L Jackson, Axl Rose und James Woods.

Der Soundtrack ist auf Augenhöhe mit jedem anderen GTA-Titel. So bietet das Spiel elf verschiedenen Radiostationen für jeden Geschmack: Dr Dre, Rage Against the Machine und sogar Willie Nelson sind nur einige der Künstler. Radiohören während der Missionen nimmt dem Fahren seine Eintönigkeit.

Fazit: Grand Theft Auto wie es sein muss

Trotz der kniffeligen Steuerung gehört Grand Theft Auto: San Andreas zu den aufregendsten Spielen für mobile Geräte und wird Neueinsteiger genauso fesseln wie altgediente GTA-Fans. Vor allem die riesige, offene Welt und die gelungene Musik- und Geräusch-Kulisse überzeugen.

GTA: San Andreas

Download

GTA: San Andreas